Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Mountainbike/Natur Über mich Spirit Spirit Seite 2 Musik Kontakt Nachricht Transalp Alpentour1 Dolomiten Fünfseen-Tour Große Karwendelrunde Kleine Karwendelrunde Eschenlaine Rund um den Kranzberg Soiern-Runde Walchenseerunde Leutaschrunde Zugspitzumrundung König Ludwig Runde Natur Wanderungen Skitouren Links Links (2) 

Über mich

Lebensweg

Ich bin im März 1944 also im Sternzeichen der Fische geboren. Meine Kindheit und Jugendzeit verbrachte ich mit meinen beiden Brüdern im Schwarzwald und habe vor allem auch durch die Liebe meiner Mutter zum Wald sehr früh einen Bezug zur Mutter Erde entwickelt. Schon von frühester Kindheit an war ich zu Fuß und mit dem Fahrrad viel in der Natur unterwegs. Fußball war lange meine Hauptsportart, dann Tischtennis und in Bayern Bergsteigen und Skitouren. Ich war ein sehr introvertiertes und sensibles Kind, übernahm sehr früh als der Älteste von 3 Kindern Verantwortung. Die Nachkriegszeit, die eher schwierige Ehe meiner Eltern und Beziehung zum Vater, der bis zu seinem Tod unter seiner Kriegsverletzung zu leiden hatte, der ständige Kampf um das Notwendigste zum leben, prägten meine Kindheit. Bereits mit 13 1/2 Jahren brachte mich mein Vater zu seinem Arbeitgeber der Uhrenfabrik Junghans, wo ich eine Ausbildung zum Industriekaufmann machte. Es war eine harte Zeit, Trost brachte mir meine Liebe zur Musik und das selbst beigebrachte Gitarrespielen. Halt war mir meine Mutter und öfters nahm ich mir eine Auszeit mit Krankheit. Meine bis ins hohe Alter geistig fite Mutter die ich immer wieder mal im Schwarzwald besuchte ist mit 94 Jahren von dieser Bühne gegangen. Durch sie hatte ich in dieser Zeit eine enge Bindung zur evangelischen Kirche, der Jugendarbeit dort mit intensiver Befassung der Bibel und der großen Verehrung von Jesus Christus bis heute. Nach meiner Ausbildung zum Industriekaufmann verweigerte ich aus religiösen Gründen in einer damals noch üblichen Verhandlung erfolgreich den Kriegsdienst und war zunächst in einem Kinderheim in Loßburg eingesetzt. Nachdem ich dort gegen die autoritären und seelischen Mißhandlungen der Kinder protestierte, wurde ich kurzerhand versetzt und war dann in der Gustav-Werner-Stiftung in Reutlingen in einem Heim für körperlich-und geistig Behinderte tätig. Die wertvollen Erfahrungen, die ich in dieser Zeit machen durfte, ließen in mir den Wunsch stärker werden, einen Beruf mit Menschen zu ergreifen, d.h. Lehrer zu werden. Mit Fernstudium und durch den Besuch eines Privatgymnasiums versuchte ich diesen Traum zu verwirklichen, was jedoch scheiterte. Es zog mich dann nach München, wo ich zunächst als Fahrer, Packer und Verkäufer arbeitete. Eine erträumte Musikerkarriere in einer neu geplanten Band fand ein jähes Ende mit der Erkenntnis, dass meine Gitarrenkenntnisse und mein musikalisches Talent dafür nicht ausreichten. So arbeitete ich nach mehreren Umzügen in München wieder in meinem erlernten Beruf und absolvierte dann eine Ausbildung zum Berufsberater und kam auf Umwegen dann doch noch in eine Art Lehrertätigkeit, da zu den Aufgaben eines Berufsberaters auch Schulunterricht gehört.In dieser Zeit war ich in Kontakt mit Studentenbewegungen und spielte teils öffentlich wie im Song Parnaß Lieder von F.J. Degenhart, Christopher & Michael, Hannes Wader u.a. - Gewaltfreiheit und ein friedliches Miteinander standen schon damals bei mir im Vordergrund. Beim Arbeitsamt in München lernte ich meine spätere Ehefrau Mona kennen, eine echte Münchnerin. Große Geschenke folgten: unsere beiden Kinder Nicole, die 1977 in München zur Welt kam und Andreas 1981 in Benediktbeuren. Wir sind nun bald 40 Jahre verheiratet und erfreuen uns an 3 Enkelkindern: Jamilla, Tamino und Leopold. Mona und ich teilen gemeinsam die Liebe zur Natur, dem Wandern, Skitouren gehen, Mountainbiken, Musik und unser Interesse an spirituellen Themen. Es verbinden uns so viele gemeinsame und wunderbare Erlebnisse. In Bayern lernte ich mit Mona das richtige Bergsteigen, Skitourengehen und auch Klettern. So bestiegen wir zusammen sehr viele, teils schwierigste Klettersteige und Berge und dies trotz meines Handycaps der nicht vorhandenen Schwindelfreiheit, u.a. hervorgerufen durch Abstürze schon in frühester Kindheit. Eine besondere Gabe und um die ich sehr dankbar bin, ist das erspüren und erforschen von neuen Wegen/Pfaden und das weglose wandern. Der Kontakt und die Liebe zur Mutter Erde ist uns Beiden sehr wichtig, zu lernen mit ihr und allen Wesenheiten mit dem Herzen zu kommunizieren. Die Essenerlehre, die Findhornbewegung bis hin aktuell dem Schweizer Christian Kindlimann, der es versteht mit den Bäumen zu sprechen, waren und sind hierbei sehr wertvolle Begleiter. Von München führte unser Weg über Warngau, Bad Tölz, Bichl, Eckarts i.Allgäu in das wunderschöne Werdenfelser Land, wo wir zunächst 4 Jahre in Wallgau am Hausberg Krepelschroffen wohnten, danach ging s nach Krün wo wir ca. 3 Jahre den Buchenhof führten und jetzt wohnen wir im wunderschönen Mittenwald. Bei Interesse bin ich gerne bereit Tourentipps zu geben oder auch per MTB eine gemeinsame Tour zu unternehmen. ss meine Gitarrenkenntnisse dafür nicht ausreichten. So arbeitete ich nach mehreren Umzügen in München wieder in meinem erlernten Beruf und absolvierte dann eine Ausbildung zum Berufsberater und kam auf Umwegen dann doch noch in eine Art Lehrertätigkeit, da zu den Aufgaben eines Berufsberaters auch Schulunterricht gehört.In dieser Zeit war ich in Kontakt mit Studentenbewegungen und spielte teils öffentlich wie im Song Parnaß Lieder von F.J. Degenhart, Christopher & Michael, Hannes Wader u.a. Gewaltfreiheit und ein friedliches Miteinander standen schon damals bei mir im Vordergrund. Beim Arbeitsamt in München lernte ich meine spätere Ehefrau Mona kennen, eine echte Münchnerin. Große Geschenke folgten: unsere beiden Kinder Nicole, die 1977 in München zur Welt kam und Andreas 1981 in Benediktbeuren. Wir sind nun seit über 30 Jahren verheiratet und erfreuen uns an 3 Enkelkindern. Mona und ich teilen gemeinsam die Liebe zur Natur, dem Wandern, Skitouren gehen, Mountainbiken, Musik und unser Interesse an spirituellen Themen. Es verbinden uns so viele gemeinsame und wunderbare Erlebnisse. In Bayern lernte ich mit Mona das richtige Bergsteigen, Skitourengehen und auch Klettern. So bestiegen wir zusammen sehr viele, teils schwierigste Klettersteige und Berge und dies trotz meines Handycaps der nicht vorhandenen Schwindelfreiheit, u.a. hervorgerufen durch Abstürze schon in frühester Kindheit. Eine besondere Gabe und um die ich sehr dankbar bin, ist das erspüren und erforschen von neuen Wegen und Pfaden und das weglose wandern. Der Kontakt und die Liebe zur Mutter Erde ist uns Beiden sehr wichtig, zu lernen mit ihr und all den Wesenheiten mit dem Herzen zu kommunizieren. Die Essenerlehre, die Findhornbewegung bis hin zu aktuell dem Schweizer Christian Kindlimann, der es versteht mit den Bäumen zu sprechen, waren und sind hierbei sehr wertvolle Begleiter. Von München führte unser Weg über Warngau, Bad Tölz, Bichl, Eckarts i.Allgäu in das wunderschöne Werdenfelser Land, wo wir zunächst 4 Jahre in Wallgau am Hausberg Krepelschroffen wohnten und seit kurzem im Nachbarort Krün. Beim Alpinen Studienplatz Garmisch-Partenkirchen bin ich seit längerer Zeit mit Engagement und großer Freude als Guide mit naturkundlichen Führungen unterwegs und biete dies auch im privaten Rahmen an.



Herz-lich willkommen auf meiner Homepage





Eigene kostenlose Homepage erstellen